Onlinewährungen – Bitcoins – Mining – Cryptotrading

Onlinewährungen

Bitcoins – Mining – Cryptotrading

Mining

 

 

 

 

 

 

 

Schon mal etwas von Mining gehört? Wenn ja wissen Sie bestimmt, dass Mining (Definition Mining: das Generieren  von Bitcoins und anderen Onlinewährungen.
Weitere Erklärung zum Thema Mining: Quelle Wikipedia) eine lukrative Methode sein kann um sich nebenbei ein nettes Taschengeld zu verdienen.

 

Was sind Bitcoins?

 

Im Jahre 2009 hat ein Herr Satoshi Nakamoto die Bitcoins ins Leben gerufen. Damals konnte man sage und schreibe 20 Bitcoins für einen lächerlichen Dollar kaufen. Jeder der vor einigen Jahren, mit einem Dollar 20 Bitcoins gekauft hat, freut sich heute über € 14.515,20.

 

€14.515,20 aus einem Dollar Einsatz?

Und so kommen wir zum Kurs:

Ähnlich wie bei Aktien bestimmt der sogenannte „Kurs“ den Wert der Bitcoins. Nun denn: Am Anfang lag der Kurs bei 0,05 Dollar / Bitcoin. Heute liegt der Kurs bei € 725,76  ( Stand 07.12.16 ). Das bedeutet der Kurs hat sich vervielfacht, dementsprechend auch der Gewinn! Zum Cryptotrading später mehr.

(€1.606,– Stand 10.05.2017)

 

Worum geht es beim Bitcoin Mining?

 

Für Bitcoins gibt es keine Bank oder Zentrale, die das Geld verwaltet. Nun stellt sich die Frage: Wie weiß man eigentlich wer wie viele Bitcoins besitzt?
Bitcoins werden durch ein sogenanntes Peer-to-Peer Netzwerk geregelt. Es gibt tausend Computer und speziell konstruierte Rechenzentralen die mit diesem Netzwerk verbunden sind und 24 Stunden am Tag ihre Rechenleistung zur Verfügen stellen um alle Transaktionen zu bestätigen.
Dabei wird eine sogenannte „Blockchain“ erstellt, die wie der Namen schon sagt aus einem Block oder genauer gesagt einer Liste aus Hashes, einfach ausgedrückt: Aus einer Liste von „Überweisungsbestätigungen“ besteht. Für jede Vollständige Liste bekommt man als Belohnung aktuell ca. 12 Bitcoins, sprich € 8.700,–.
Jeder kann theoretisch seine Rechenleistung   freigeben und sich am Mining beteiligen. Allerdings gibt es einen Haken. Da das Mining teure Hardware und leider auch sehr viel Strom verbraucht lohnt es sich im Normalfall nicht von Zuhause zu minen. Der Strom kostet meistens mehr als der Profit aus dem Solomining. Es gibt dennoch eine Alternative:

 

Eine Wallet erstellen

 

Nun der 1. Schritt in die Cryptowelt besteht darin sich eine Wallet zuzulegen. Dazu melden Sie sich einfach auf Bitcoin.de an. Auch hier sollten Sie ein sehr starkes Password wählen damit Ihnen niemand Ihren „virtuellen Geldbeutel“ ausrauben kann. Nach der Anmeldung folgt eine Verifikation und schon kann man am Marktplatz direkt Angebote von „zu verkaufenden Bitcoins“ ansehen. Nun können Sie ihre Wallet ähnlich wie beim Netbanking als „Bitcoinkonto“ nutzen, und Bitcoins gegen Geld kaufen und verkaufen.

Die Blau markierten  Bitcoin Angebote im Marktplatz können ohne Verifikation gekauft werden. Klicken Sie nur auf jetzt kaufen, wenn Sie auch wirklich die Mittel bereit haben sofort  zu überweisen. Sonst wird man von der Community schlecht bewertet.

Hier geht´s zur Anmeldung

 

 

So Sie haben eine Wallet und eine gültige Empfangsadresse? Dann sind Sie bereit für

Das Cloudmining

 

Es gibt riesige Rechenzentralen die durch ihren Standort beste Voraussetzungen zum Mining besitzen. Das Nutzen Alternativer  Energie wie aus  Wind- Solar- und Wasserkraftwerken, sowie ihr Geografischer Standort, versorgt diese Rechenzentralen mit sehr billigen Strom. Das ermöglicht Ihnen somit ein lohnendes Geschäft. Manche dieser Zentralen bieten Ihnen die Möglichkeit, Rechenleistung zu kaufen. Diese Unternehmen ermöglichen es Ihnen, sehr einfach und übersichtlich in Bitcoin Mining und in das Mining weiterer Onlinewährungen wie z.B: ETH, DASH oder ZEC und vielen weiteren Online Währungen, einzusteigen.

Wir haben zwei solcher Unternehmen für Euch getestet:

HashFlare

Hier kommt Ihr direkt zur Anmeldung

1. Hashflare bietet Preisgünstige Möglichkeiten ins Mining einzusteigen.

Die kleinste wählbare Einheit ist 10 Gh (Gigahashes)  zu einem Preis von 1 Dollar. Weiters bietet Hashflare die Möglichkeit bei 4 weiteren Währungen Hashrate zu erwerben.Die errechneten Coins werden erstmal auf Eurem Hashflare Konto gespeichert. Nach dem man in den Einstellungen die Wallet Adresse festgelegt hat, auf der die Auszahlungen der verdienten Coins stattfinden soll,  wird eine 14- tägige Sicherheitswartefrist aktiviert. Während der Wartefrist werden trotzdem schon Coins gemint. Nach Ablauf der Frist können errechnete Coins jederzeit ausbezahlt werden.  Dazu klickt man einfach auf den Button Ausbezahlen.

 

2. Genesis Mining bietet auch verschiedene Möglichkeiten, Rechenleistung zu erwerben.

Das tolle bei Genesis Mining ist, dass man die gekaufte Hashrate auf mehrere verschiedene Onlinewährungen aufteilen kann.
Bei Genesis Mining hat man viel mehr Auswahl an Coins die gemint werden können.

Hier kommt Ihr direkt zur Anmeldung

Die Seite zahlt jeden Tag automatisch die errechneten Coins aus. Man kann im Menü für alle  Währungen eine Auszahlungsadresse angeben. Sollte man keine Wallet besitzen speichert auch diese Seite die errechneten Coins und diese können nach Eingabe einer Auszahlungsadresse bequem auf die Eigene Wallet transferiert werden.
Da zum Beispiel Doge Coins viel einfacher zu Minen sind, hat man dem entsprechend auch viel höhere Auszahlungen bei anderen Coins.
Jetzt gilt es einen Batzen an möglichst vielen Verschiedenen Coins anzusammeln, auf einen hohen Kurs zu warten, und sie dann, gewinnbringend zu verkaufen.
Für Leute die gern spekulieren, bietet meines Erachtens nach, Genesis Mining bessere Möglichkeiten.
Nutzen Sie  bei der Anmeldung den Promocode: O57xIB für 3 % Rabatt auf ihre Hashrate.
Nun wünsche ich viel Spaß beim Minen.
Genesis-Mining-Online-Werbung

 

Sie haben schon ein paar Coins geschürft? Dann sind Sie Nun bereit für die Königsdisziplin:

 

 Das Crypto-Trading

 

Allen die schon über längere Zeit Kursentwicklungen von verschiedenen Onlinewährungen beobachten, denen wird auffallen, dass oft ein ähnlicher Kursverlauf der Fall ist.

Meistens erscheint ein Coin und hat einen sehr geringen Einstiegskurs. Nach einiger Zeit steigt der Kurs auf die erste Spitze, fällt dann nach unten und hält sich wieder am Minimum.

Dann nach noch viel längerer Zeit, trennt sich die Spreu vom Weizen und beliebte Coins steigen im Kurs, während Andere wiederum von der Bildfläche verschwinden.

Wer dies zu nutzen weiß, der freut sich sicher über folgendes:

Ich habe eine tolle Webseite gefunden die es Ihnen ermöglicht für ALLE verfügbaren Coins eine Wallet zu errichten und diese zu handeln.

Cryptopia, hier geht´s zur Anmeldung, bietet viele tolle Funktionen auf  die ich heute gar nicht so genau eingehen will sondern konzentrieren wir uns erst mal nur aufs wichtige:

 

Cryptopia-Onlinewährungen-Online-Werbung

 

Wenn Sie auf der Startseite auf ihren Profilnamen klicken (jetzt grau im Bildschirm hinterlegt) und dann auf Balances haben Sie die Möglichkeit für jede Onlinewährung eine Empfangsadresse zu generieren und dann entweder von extern oder vom internen Trading Beträge zu versenden oder zu erhalten.

Auf Coininfo finden Sie eine Auflistung aller Coins und dessen Bewertungen.

Auf Exchange können Sie handeln.

Wir wünschen viel Erfolg!

 

 

 


Archiv von bereits getesteten Produkten

Job/Karriere

Nebenjob gesucht?

Ich suche Vertriebspartner für LR Health & Beauty.

Hier finden Sie alle Informationen.

 

Nach oben